Cart(0)

Bett

Bett

Das Bett zeichnet sich durch sein massives Haupt aus. Eine Unterkonstruktion aus gewachstem Stahl hält die breiten Holzbohlen stabil und ermöglicht ein einfaches Zerlegen für den Transport. Es ist für Lattenroste und Matratzen aller Art geeignet, ab einer Breite von 140cm wird das Bett mit einer Mittelstütze für zwei Lattenroste ausgestattet.

Die Lieferzeit in Wien beträgt 3–6 Wochen.

Preis
from 1440 EUR
incl. VAT
On request via info@glein.wien

Handgemacht in Wien

Vom Einkauf roher Baumpfosten bis zu zum fertigen Möbel erfolgt jeder Schritt in unserer Manufaktur. Wir greifen dabei auf das regionale Know How langjähriger Handwerkerspartner in Wien zurück und stellen gleichzeitig sicher, dass österreichische Arbeitsplätze nicht abwandern. Alle Arbeitsschritte werden sorgfältig von Hand gearbeitet – so entstehen Möbel für das kommende Jahrhundert.

Auf Maß

Sie wählen bei uns ein ausgereiftes Design, das auf Ihre Wohnsituation angepasst wird. Wir fertigen in allen gängigen europäischen Laubhölzern, Maßkonfigurationen sind bis auf halbe Centimeter möglich. Falls dabei Beratung erforderlich ist, helfen wir gerne bei einem persönlichem Gespräch nach Absprache in unserem Atelier&Shop im 7. Wiener Bezirk weiter.

Europäisches Hartholz

Wir arbeiten ausschließlich mit europäischen Harthölzern, die sich für Holzmöbel langfristig eignen. Für die konkrete Auswahl des Holzes spielt zwar persönlicher Geschmack eine signifikante Rolle, allerdings gibt es auch ein paar Vor- und Nachteile bestimmter Hölzer, über die wir dich gerne anhand unserer zahlreichen Material-Samples bei einem Beratungsgepräch informieren.

Holzfarben unterscheiden sich grundsätzlich in drei Farbgruppen:

  • Bräunliche Hölzer – Eiche, Nussbaum
  • Weiß-gelbliche Hölzer – Esche, Ahorn, Birke
  • Rötliche Hölzer – Buche, Kirsche, Zwetschke, Erle

Natürliche Oberflächen

Wir bieten unsere Möbel mit unbehandelter oder geölter Oberfläche an. Wir sind große Fans unbehandelter Tischoberflächen. Unbehandelt heißt, dass Tischplatte und Beine nach dem Feinschliff keine zusätzlichen Versiegelungen wie Öl, Wachs, Lack oder Lauge erhalten, die die Oberfläche schützen. Unbehandelte Oberflächen sind demnach anfälliger für Flecken und Farbveränderungen, was vor allem in den ersten paar Jahren sichtbar wird. Allerdings werden unbehandelte Tischplatten aus Hartholz mit den Jahren schöner und können jederzeit mit einer festen Bürste geschrubbt oder erneut geschliffen werden. Außerdem haben sie den Vorteil, dass sie nicht nachbehandelt werden müssen. Das finden wir praktisch!

Weiters gibt es einen Zusammenhang zwischen Holzart und Oberfläche.

Hölzer wie Esche oder Buche eignen sich aufgrund ihrer Porenstruktur besonders gut für eine unbehandelte Verwendung, wohingegen die Eiche unbehandelt vor allem Anfangs etwas empfindlich auf Wasser reagiert, was zu einer rauen Oberfläche führen kann.

Geölte Oberflächen sind anfangs farbintensiver und dünkler als unbehandelte, da das Holz bei der Behandlung „anfeuert“ und sollten nach einiger Zeit nachbehandelt werden um eine saubere Versiegelung zu erhalten.

Lackierte Oberflächen sind Anfangs nahezu perfekt, allerdings langfristig weitaus schwieriger nachzubehandeln, weswegen wir diese Variante nur auf ausdrücklichen Wunsch anbieten.