Derby

Derby

  • Feines, nachhaltig gegerbtes Leder
  • Besonders weiche Naturkautschuk-Sohle
  • Wasserfest
  • Wiederbesohlbar
  • Gesundes Fußklima
  • Formt ein natürliches Fußbett

Ein weicher, wetterfester Unisex- Alltagsschuh für alle Jahreszeiten. Durch eine besonders weiche Naturkautschuk-Sohlesohle trägt er sich beinahe wie ein Sneaker. Die verwendeten Leder sind nachhaltig in Europa gegerbt und stammen aus artgerechter Tierhaltung. Das Oberleder ist stark wasserabweisend. Unbeschichtetes, ungefärbtes Futterleder sorgten für ein gesundes Fußklima. Die Brandsohle formt sich mit der Zeit dem Fuß an und bildet ein natürliches Fußbett.

Passform: weit

Handgemacht in Kroatien

Preis
216
inkl. MwSt.

HANDGEMACHT in Kroatien

HANDGEMACHT in Kroatien
HANDGEMACHT in Kroatien

Dieses Produkt wird in Zusammenarbeit mit einem oberösterreichischen Familienbetrieb hergestellt, der seit Jahrzehnten robuste Schuhe für Feuerwehr, Polizei sowie das Österreichische Bundesheer fertigt.

Der Produktionsstandort liegt unweit von Varazdin im Norden Kroatiens, etwa 3,5 Fahrstunden von Wien entfernt, und beschäftigt derzeit rund 60 Mitarbeiter*innen.    

SOHLE Lactae Hevea, handgegossen in Frankreich

SOHLE Lactae Hevea, handgegossen in Frankreich
SOHLE Lactae Hevea, handgegossen in Frankreich

Die Sohlen werden im Südosten Frankreichs von Hand gegossen. Sie bestehen aus der natürlichen Milch des Gummibaums (Hevea), die in Plantagen in Malaysia, Indonesien und Vietnam mit nachhaltigen Methoden geerntet wird.

Ein patentiertes Herstellungsverfahren verleiht Lactae-Hevea-Sohlen einen besonders weichen Auftritt. In einem etwa acht Tage dauernden, manuellen Trocknungsverfahren entsteht im Kautschuk eine Mikrostruktur aus vielen kleinen Luftbläschen, die der Sohle ihren einzigartigen Komfort verleiht.

Naturkautschuk ist ein nachwachsender Rohstoff und emittiert im Abrieb keine Schadstoffe an die Umwelt.      

OBERLEDER Terracare Rindsleder aus Deutschland

OBERLEDER Terracare Rindsleder aus Deutschland
OBERLEDER Terracare Rindsleder aus Deutschland

Das Oberleder ist ein mineralgegerbtes Rindsleder nach dem Terracare-Standard. Es ist robust, pflegeleicht und bietet trotz hoher Wasserfestigkeit eine sehr gute Atmungsaktivität.

Gefertigt wird es von einer der letzten Vollgerbereien in Mitteleuropa, der Heinen Lederfabrik in Wegberg, Deutschland. Heinen produziert seit 1891 an diesem Standort und ist ein Pionier der nachhaltigen Lederproduktion. Die Rohhäute stammen aus Deutschland oder der unmittelbaren Umgebung und können lückenlos zurückverfolgt werden.

Ein Großteil des im Handel erhältlichen Leders wird heute in Ländern produziert, in denen Mitarbeiter*innen für niedrige Löhne unter schlechten Bedingungen arbeiten müssen. Der Einsatz von Chemikalien und Farbstoffen ist kaum reguliert und der Schutz bei der Verarbeitung gering.

Im Gegensatz dazu garantiert uns Heinen hochwertiges Leder, das unter höchsten qualitativen und sozialen Standards auf umweltfreundliche Art und Weise gefertigt wird. Ganz allgemein wird die deutsche Lederindustrie aufgrund ihrer strengen Vorschriften als die sauberste der Welt bezeichnet.   

FUTTERLEDER Orthoorganic Rindsleder aus Deutschland

FUTTERLEDER Orthoorganic Rindsleder aus Deutschland
FUTTERLEDER Orthoorganic Rindsleder aus Deutschland
Das Futterleder ist ein ungefärbtes, unbeschichtetes Rindsleder aus dem Orthopädiebereich. Dadurch nimmt es Feuchtigkeit besonders gut auf und sorgt für ein wesentlich besseres Fußklima als konventionelle Futterleder. Es ist im Gegensatz zu herkömmlichen Futtern chrom- und schwermetallfrei und emittiert keinerlei schädliche Substanzen an den Fuß.   

BRANDSOHLE Rindsleder aus Italien

BRANDSOHLE Rindsleder aus Italien
BRANDSOHLE Rindsleder aus Italien

Die Brandsohle besteht aus vegetabil gegerbtem, italienischem Rindsleder. Das Leder nimmt die Feuchtigkeit auf, die über den Tag vom Fuß abgegeben wird, und unterstützt damit ein angenehmes Fußklima. Weiters passt sich die Lederbrandsohle mit der Zeit an den Fuß an und formt ein natürliches Fußbett.      

KARTONSCHUBLADE aus Österreich

KARTONSCHUBLADE aus Österreich
KARTONSCHUBLADE aus Österreich

Dieser Schuh kommt in einer praktischen Kartonschublade, die von uns designt und in Österreich gefertigt wird. Der Einsatz ist wendbar und fasst Dokumente im A4-Format, um eine nachhaltige Nutzung zu gewährleisten.   

WIEDERBESOHLBAR

WIEDERBESOHLBAR
WIEDERBESOHLBAR

Diesem Schuh liegt eine hochwertige, genähte Konstruktion zugrunde. Daher kann er bei Bedarf neu besohlt werden. Die Neubesohlung kostet EUR 48,- und dauert etwa zwei bis vier Wochen. Sollte die Sohle einmal ihrem Ende zugehen, komm einfach vorbei oder kontaktiere uns unter: info@glein.wien   

reinigung & Pflege

reinigung & Pflege
reinigung & Pflege

Verschmutztes Leder sollte zunächst im trockenen Zustand abgebürstet oder abgerieben werden. Wenn die Verschmutzung so nicht zu entfernen ist, kann man ein feuchtes Tuch oder eine angefeuchtete Bürste verwenden. Bei der Reinigung sollten keine Seifen oder Lösungsmittel benutzt werden.
Nach dem Entfernen des Schmutzes muss das Leder bei Raumtemperatur langsam trocknen. Nasse Schuhe dürfen keinesfalls auf die Heizung gestellt oder direkter Wärmeeinstrahlung ausgesetzt werden. Das Leder verhärtet dadurch und verliert seine Geschmeidigkeit.

Ist das Leder gereinigt und getrocknet, kann es anschließend mit etwas Lederfett oder einer anderen hochwertigen Lederpflege eingerieben werden.

Eine übermäßige Pflege des Schuhs ist nicht empfehlenswert. Zu viele Pflegemittel, Wachse und Fette verschließen die Oberfläche und lassen das Leder (und damit den Fuß) nicht mehr atmen.
Wir empfehlen, Schuhe einmal im Monat zu pflegen.

Schuhe brauchen außerdem eine Tragepause, in der die aufgenommene Feuchtigkeit wieder abgegeben wird und das Leder in seine ursprüngliche Form zurückkehren kann. Durch Tragepausen wird die Haltbarkeit der Schuhe deutlich erhöht. Daher sollte man seine Schuhe täglich wechseln.      

reinigung & Pflege

Verschmutztes Leder sollte zunächst im trockenen Zustand abgebürstet oder abgerieben werden. Wenn die Verschmutzung so nicht zu entfernen ist, kann man ein feuchtes Tuch oder eine angefeuchtete Bürste verwenden. Bei der Reinigung sollten keine Seifen oder Lösungsmittel benutzt werden.
Nach dem Entfernen des Schmutzes muss das Leder bei Raumtemperatur langsam trocknen. Nasse Schuhe dürfen keinesfalls auf die Heizung gestellt oder direkter Wärmeeinstrahlung ausgesetzt werden. Das Leder verhärtet dadurch und verliert seine Geschmeidigkeit.

Ist das Leder gereinigt und getrocknet, kann es anschließend mit etwas Lederfett oder einer anderen hochwertigen Lederpflege eingerieben werden.

Eine übermäßige Pflege des Schuhs ist nicht empfehlenswert. Zu viele Pflegemittel, Wachse und Fette verschließen die Oberfläche und lassen das Leder (und damit den Fuß) nicht mehr atmen.
Wir empfehlen, Schuhe einmal im Monat zu pflegen.

Schuhe brauchen außerdem eine Tragepause, in der die aufgenommene Feuchtigkeit wieder abgegeben wird und das Leder in seine ursprüngliche Form zurückkehren kann. Durch Tragepausen wird die Haltbarkeit der Schuhe deutlich erhöht. Daher sollte man seine Schuhe täglich wechseln.